PVC-Bodenbeläge gefragt wie nie

PVC-Bodenbeläge gefragt wie nie

Neuesten Angaben des Statistischen Bundesamt zufolge, verlieren Teppiche an Bedeutung. Während die Teppichindustrie einen Produktionsrückgang von 21,8 % seit 2005 zu verzeichnen hat, stieg die Produktion elastischer Bodenbeläge um 45,2 % in acht Jahren an. Vor allem PVC-Bodenbeläge, speziell Vinyl-Designbeläge sind dabei gefragt wie nie. Zahlreiche Hersteller von Bodenbelägen setzen daher immer mehr auf die praktischen PVC-Bodenbeläge. Gerflor, Profilor und Tarkett machen mit ihren aktuellen Kollektionen vor, wie es gehen kann.

Strapazierfähig und pflegeleicht – PVC-Bodenbelag überzeugt

Verglichen mit textilen Bodenbelägen sind PVC-Bodenbeläge extrem pflegeleicht und strapazierfähig. Die Nutzschichten von 0,5 mm und 0,7 mm halten auch hohen Belastungen durch Kinderfüße oder Kundenverkehr problemlos stand. Neben einer jährlichen Unterhaltsreinigung, genügt das feuchte Wischen, um den Bodenbelag zu reinigen und zu pflegen.
Trittschalldämpfende Eigenschaften und die Möglichkeit der Verlegung auch bei Fußbodenheizungen machen PVC-Bodenbeläge ebenfalls zu einem praktischen Fußbodenbelag.

Zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten

Früher als Bodenbelag für Objekte müde belächelt, findet heute der PVC-Bodenbelag auch in Wohnräumen seinen Platz. Die Gründe dafür sind vielfältig. Im Gegensatz zu früher sind PVC-Bodenbeläge nicht mehr nur im langweiligen Einheitslook erhältlich. Zahlreiche Dekore in Stein- und Holzoptik in Planken- und Fliesenformaten lassen der Fantasie bei der Gestaltung des Wohnraums freien Lauf. Unterschiedliche Oberflächenstrukturen und Farbnuancen lassen kaum einen Unterschied zum natürlichen Bodenbelag erkennen. Langeweile kommt mit PVC-Bodenbelag keinesfalls auf.

 

Share this post