Attraktiver und strapazierfähiger Bodenbelag im Ladenbau

Attraktiver und strapazierfähiger Bodenbelag im Ladenbau

Bodenbeläge in Geschäften, Supermärkten und Kaufhäusern gehören zu den strapaziertesten Bodenbelägen überhaupt. Um den täglichen Belastungen durch Kunden, Lieferverkehr und Reinigungen standhalten zu können, kommen im Ladenbau nur Bodenbeläge zum Einsatz, die extrem strapazierfähig, leicht verlegbar und pflegeleicht sind. Hohe Nutzungsklassen und stärkere Nutzschichten garantieren eine hohe Strapazierfähigkeit und Langlebigkeit. Bodenbeläge wie Objectflor SimpLay, Adramaq SL, Amtico Access und Gerflor Saga wurden mit Nutzungsklassen höher als 0,55 mm und einer selbst liegenden Verlegung für den Ladenbau konzipiert. Sie bringen die Eigenschaften mit, die ein Bodenbelag im Ladenbau haben sollte.

Notwendige Eigenschaften von Bodenbelag für den Einsatz im Ladenbau

Soll der Bodenbelag im Ladenbau zum Einsatz kommen, sollte er eine Nutzschicht von mindestens 0,55 mm besitzen. Für stärker frequentierte Kaufhäuser und Supermärkte werden sogar Nutzschichten von 0,7  mm empfohlen. Mit Nutzungsklassen von 32 bis 34 halten diese Bodenbeläge auch starken Besucheranstürmen stand.
Ein Bodenbelag, der im Ladenbau verwendet wird, sollte zusätzlich mit einer PUR- oder PU-Oberflächenbeschichtung versehen sein. Durch diese Beschichtung sind beispielsweise PVC-Bodenbeläge pflegeleicht und leicht zu reinigen. Aufwendige Unterhaltsreinigungen sind nicht notwendig.
Auch die Art der Verlegung des Bodenbelags spielt im Ladenbau eine nicht zu unterschätzende  Rolle. Selbst liegender Bodenbelag eignet sich aufgrund der einfachen Verlegung und Entfernung hervorragend für den Ladenbau. Bei eventuellen Renovierungsarbeiten oder bei einem Besitzerwechsel kann der Bodenbelag schnell wieder entfernt und ausgetauscht werden. Aufgrund der kleberlosen Verlegung ist es sogar möglich, den Bodenbelag an anderer Stelle neu zu verlegen.

PVC-Bodenblag Gerflor Saga (Quelle: www.gerflor.de)

PVC-Bodenblag Gerflor Saga (Quelle: www.gerflor.de)

Massivparkett und Linoleum – alte Bekannte im Ladenbau

Wer auf den strapazierfähigen Designbelag verzichten möchte, findet im Linoleum eine gute Alternative. Der extrem pflegeleichte und stark belastbare Bodenbelag ist für den Ladenbau wie geschaffen. Hohe Kundenfrequenz und Chemikalien hinterlassen keine Spuren auf dem Bodenbelag. Aufgrund der natürlichen Zusammensetzung ist Linoleum sehr umweltfreundlich.
Ebenfalls umweltfreundlich ist Massivparkett. Der Echtholzboden liegt preislich zwar in etwas höheren Kategorien, eignet sich aber dank seiner Renovierbarkeit durch Abschleifen und Neuversiegelung sehr gut für den Einsatz im Ladenbau. Der Bodenbelag reguliert zusätzlich auf natürliche Art und Weise das Raumklima.
Einzelheiten zur Verlegung, Eigenschaften des Bodenbelags im Ladenbau, zu aktuellen Kollektionen und zur Auswahl des passenden Bodenbelags im Ladenbau gibt es im Fachartikel “Strapazierfähiger Bodenbelag für modernen Ladenbau”.

 

 

Share this post