Naturboden

Naturboden – die neuen – alten Bodenbeläge liegen im Trend

Neue Studien zeigten unlängst, dass Umweltschutz und Gesundheitsfreundlichkeit immer mehr in den Vordergrund rücken. Dass dieser Trend auch an den Herstellern von Bodenbelägen nicht spurlos vorbei geht, zeigen die neuen Kollektionen von Parador und Wineo. Doch auch im Bereich Linoleum hat sich einiges getan. Mit der Marmoleum-Kollektion von Forbo halten frische Farben in attraktiven Marmorierungen Einzug auf dem Markt für Bodenbeläge.

Linoleum – der längst vergessene Klassiker

Linoleum ist out? Nein! Keineswegs. Der Klassiker aus Leinöl, Jutegewebe und Korkmehl, der aufgrund seiner Strapazierfähigkeit fast ausschließlich in gewerblichen Bereichen verlegt wurde, findet inzwischen häufiger seinen Weg in private Wohnbereiche. Vor allem Forbo bewegt in diesem Sektor einiges und versah das Linoleum seiner Marmoleum-Kollektion mit frischen Farben und tollen Marmorierungen. Damit nicht genug. Auch bei den Verlegetechniken hat sich einiges getan. So bietet der Hersteller das Marmoleum-Linoleum als bekannte Bahnenware, aber auch als Fliesen und Parkett an. Vor allem das Fliesen-Parkett dürfte dank des Klick-System sehr interessant sein. Wurde früher zum Verlegen ein Bodenleger benötigt, ist das Verlegen von Linoleum-Parkett auch in Eigenarbeit möglich.

Parador Trendtime 8 - Holzparkett als Naturboden (www.parador.de)

Parador Trendtime 8 – Holzparkett als Naturboden (www.parador.de)

Designbeläge statt Sisal, Kork und Co.?

Noch vor einiger Zeit schien es undenkbar, dass Designbeläge jemals als Alternativen zu Naturböden gelten könnten. Parador und Wineo belehrten den Markt mit der Purline Eco-Kollektion und der Eco Balance-Kollektion eines Besseren. So besteht die Purline Eco-Kollektion von Wineo zu fast 90 % aus nachwachsenden Rohstoffen wie Raps- und Rizinus-Öl und ist frei von Weichmachern, Chlor sowie Lösungsmitteln. Purline Eco ist so ökologisch, dass der Bodenbelag sogar mit dem Hausmüll entsorgt werden kann. Trotz der natürlichen Materialien bringt der Bodenbelag alle Vorteile eines elastischen Bodenbelags wie Pflegeleichtigkeit und Strapazierfähigkeit mit sich.
Ähnlich sieht es bei der Eco Balance-Kollektion von Parador aus. Allein durch die Verwendung von PUR – einem Kunstharz – als Oberflächenbeschichtung, konnte der Hersteller seinen Materialverbrauch um 75 % senken – eine Entlastung der Umwelt. Der Designbelag ist zudem frei von Phthalaten und kann dank des Klick-Systems ohne Klebstoff verlegt werden. Auch hier bleiben trotz der umweltfreundlichen Materialien die Vorteile elastischer Bodenbeläge erhalten. Grund genug, sich die neuen ökologischen Designbeläge etwas näher anzusehen.

Read more...

allfloors® auf dem Weg in die Zukunft – neuer Online-Shop nun online

Nicht erst seit gestern bahnt sich das Online-Shopping seinen Weg in das normale Einkaufsverhalten der Menschen. Immer mehr Menschen ziehen das Shoppen per Internet vor. Zeit für Online-Shops, umzudenken und sich auf die Bedürfnisse der Kunden einzurichten. Allfloors® ging diesen Weg und stellt nach dem Relaunch des bisherigen Online-Shops die neue Fassung vor. Mit neuen Präsentationstechniken und innovativen Tools gilt der zertifizierte Fachhändler für Bodenbeläge als einer der modernsten Online-Shops überhaupt.

Neuer Look für Allfloors

Was kann allfloors®?

Die Frage ist nicht, was allfloors® kann. Vielmehr sollte sie “Was kann allfloors® nicht?” lauten. Als erster Online-Shop im Bereich der Bodenbeläge bietet allfloors® seinen Kunden einen Raumplaner, der es Kunden ermöglicht, sich seinen Wunsch-Bodenbelag zu veranschaulichen und so die Kaufentscheidung vereinfacht. Mithilfe der Pfeiltasten kann der Kunde den gewünschten Bodenbelag in verschiedene Raumsituationen integrieren und erhält so eine bessere Vorstellung über die Wirkung des Bodenbelags in seiner Wohnung.
Zusätzlich integrierte der zertifizierte Fachhändler für Bodenbeläge auf jeder Produktdetailseite zwei funktionale Buttons, über die der Kunde ein individuelles Angebot oder ein Muster für den gewünschten Bodenbelag anfordern kann. Ebenfalls neu ist die unkomplizierte Möglichkeit der Produkt- und Shop-Bewertung.

Fachberatung zu allen Fragen rund um den Bodenbelag

Nicht jeder besitzt das Fachwissen für die Wahl des richtigen Bodenbelags. Mit dem Know how vieler Jahre bieten Fachberater telefonisch zu den geschäftsüblichen Zeiten ihr Wissen und Können, um beim Kauf des richtigen Bodenbelags zu helfen. Auch per Formular ist eine Anfrage möglich, die schnellstmöglich bearbeitet wird.
allfloors® stellt außerdem kostenlos Informationsmaterial wie Verlegeanleitungen, Broschüren und Herstellerinformationen als Download zur Verfügung und ermöglicht so seinen Kunden, einen tieferen Einblick in den Bodenbelag zu bekommen.
Was der neue allfloors®-Online-Shop noch kann und was es zu entdecken gibt, kann im Fachartikel “Neuer Online-Shop für Bodenbeläge – allfloors® entwickelt sich weiter” nachgelesen werden.

Read more...

Natürlich, elastisch und leicht zu verlegen – Korkparkett

Wohl kaum ein anderer Rohstoff birgt so viel Potenzial wie Kork. Der aus der Rinde der Korkeiche gewonnene Rohstoff eignet sich dank seiner natürlichen Eigenschaften wie Elastizität, Fußwärme und Trittschalldämmung hervorragend für die Verwendung als Bodenbelag. Die Verlegung von Korkparkett ist denkbar einfach. Die mit einem Klick-Mechanismus ausgestatteten Kork-Planken werden einfach durch das Verbinden von Nut und Feder leimlos verlegt. Wie das funktioniert und was Sie beachten müssen, lesen Sie hier.

Read more...

Ökologische Bodenbeläge liegen im Trend

Gerade in den letzten Jahren ist die Beliebtheit ökologischer Bodenbeläge gewachsen. Immer häufiger finden sich in den Sortimenten von Herstellern und Fachhändlern Teppichboden aus Sisal, Kokos, Hanf und Jute, aber auch Linoleum, Echtholz und Kautschuk wird als Bodenbelag sehr gern verwendet. Dieser Trend kommt nicht von ungefähr. Auch in den Köpfen der Verbraucher wird inzwischen Umweltbewusstsein ganz groß geschrieben. Sisal, Hanf, Jute, Naturkautschuk und Linoleum sind nicht nur umweltfreundlich und gesundheitlich unbedenklich, sie gehören auch zu den nachwachsenden Rohstoffen. Damit wird die Umwelt auf Dauer geschont.

Linoleum und Kautschuk – widerstandsfähig und natürlich

Linoleum gilt aufgrund seiner Bestandteile Korkmehl, Jutegewebe und Leinöl als besonders robust. Der natürliche Bodenbelag ist nicht nur widerstandsfähig, er ist auch resistent gegenüber Säuren und Lösemittel. Dank der Farbpigmentierungen im Material ist Linoleum auch im privaten Wohnbereich ein attraktiver Bodenbelag. Das Marmoleum-Parkett von Forbo beweist mit seinen unterschiedlichen Marmorierungen, dass Linoleum durchaus schön sein kann.
Für seine Elastizität bekannt, ist Kautschukboden ein Bodenbelag, der sich vor allem im Objektbereich sehr gut macht. Aufgrund der Elastizität sind Abdrücke von Stuhlrollen nach kurzer Zeit wieder verschwunden. Dass Kautschukboden durchaus attraktiv sein kann, beweisen die Ebony- und Zero4-Kollektion von Artigo mit futuristischem und natürlichem Design.

Echtholz – langlebiger Bodenbelag

Nicht ohne Grund behauptet sich Bodenbelag aus Echtholz bereits seit Jahrzehnten auf dem Markt. Parkett ist dank seiner guten Wärmeleitfähigkeit angenehm fußwarm und besitzt bei einer fachgerechten Verlegung eine sehr gute Elastizität. Da der Bodenbelag mehrmals abgeschliffen werden kann, ist er renovierbar und ist damit sehr langlebig.
Dass die Optik bei all der Zweckmäßigkeit nicht leidet, beweist die Trendtime-Kollektion von Parador. Der Bodenbelag dieser Kollektion kann dank des Klicksystems einfach verlegt werden. Durch den 3-Schicht-Sandwichaufbau hält dieses Parkett besonders lange.

(Quelle: Parador - http://www.parador.de/products/Parkett/Trendtime%25208)

(Quelle: Parador – http://www.parador.de/products/Parkett/Trendtime%25208)

Sisal, Jute, Hanf & Co. – natürlich nachwachsender Bodenbelag

Ebenfalls sehr beliebt, sind Bodenbeläge aus Sisal, Jute, Hanf und Kokos. Der Bodenbelag aus den nachwachsenden Rohstoffen zählt mit zu den umweltfreundlichsten Bodenbeläge überhaupt. Allen Bedenken zum Trotz sind diese natürlichen Bodenbeläge sehr strapazierfähig, fußwarm und trittschalldämmend. Wer sicher gehen möchte, auch wirklich einen rein natürlichen Bodenbelag zu bekommen, sollte zu Herstellern wie Mellau und Tretford greifen. Sie verkaufen Teppichboden aus Ziegenhaar, Kaschmir und Sisal in vielen Farbnuancen und Mustern. Den Gestaltungsmöglichkeiten werden so keine Grenzen gesetzt.

Read more...

LINOLEUM – EINZIGARTIG NATÜRLICH

LINOLEUM – EINZIGARTIG NATÜRLICH

So wie in der Natur kein Stück exakt dem anderen gleicht, ist auch jeder Quadratzentimeter Forbo Linoleum einzigartig. Inspiriert von den unzähligen Farben und Strukturen, die unser Planet bietet, ist eine Bodenbelag-Kollektion entstanden, die ihresgleichen sucht. Die herrliche Mannigfaltigkeit der Natur als Muse und Vorbild: die Rinde eines Baumes, wilde Feldblumen, Erde und Steine, Blätter und Ströme. So bringt Linoleum Leben in jede Inneneinrichtung.

Weitere Infos zu: Linoleum

Read more...